Das XXXL-Luftschiff kommt ebenfalls...

Wir freuen uns ganz besonders, diesmal neben den rund 20 Ballonen auch ein Heißluft-Luftschiff bei unserem Event zeigen zu können. In den späten Nachmittagsstunden wird das XXXL-Luftschiff über dem Festgelände in Riedenheim-Oberhausen seine Runden drehen, bevor die Wettkampfballone mit Ihren Springern über das Gelände fahren.

Heißluft-Luftschiffe ähneln in der Form den Zeppelinen, sind aber nicht mit Traggas, wie Helium oder Wasserstoff gefüllt, sondern mit normaler Luft, die über einen Brenner erhitzt wird. Sie funktionieren also genau wie Heißluftballone, nur sind sie mit einem Antriebspropeller und Seitenleitwerken ausgerüstet, so dass sie die Fahrtrichtung aktiv steuern können.

Das Luftschiff ist übrigens 41 Meter lang und 12 Meter im Durchmesser - echt XXXL.

 
  

 

Modellballone sind auch wieder da...

Auch dieses Mal haben wir eine weitere Attraktion für alle Besucher: mehrere Modellballone sind am Samstag- und Sonntagnachmittag während des Festbetriebes auf dem Platz und werden die Welt der Ballone "Im Kleinen" zeigen - immerhin sind sie aber noch 5-8 Meter hoch!

Speziell unsere kleinen Besucher waren beim letzten Mal begeistert, mit den Modellballonen auf Tuchfühlung gehen zu können.

 

 

Noch 8 Tage bis zum Anmeldeschluss...

Nach heutigem Stand haben sich 16 Teilnehmer fest angemeldet, weitere 3 Zusagen haben wir mündlich erhalten.

Für alle bislang Unentschlossenen: wir nehmen Eure Anmeldungen noch gerne an. Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, um Euch einen top organisierten und spannenden Event bieten zu können. Falls Ihr keinen eigenen Springer mitbringen könnt, ist das kein Problem: wir haben noch Springer auf der Warteliste, die gerne Euer Team ergänzen. Für alle von uns vermittelten Springer braucht Ihr kein Quartier zu besorgen.

Unser Wettkampfgebiet bietet ein abwechslungsreiches Gelände mit guten Start- und Landeplätzen, leicht hügeliges Terrain mit dem tief eingeschnittenen Taubertal und seinen Seitentälern und nur sehr wenigen Sperrgebieten - also ideale Voraussetzungen für abwechslungreiche Ballonfahrten.

Wie auch schon in 2015 beim 1. Fränkischen Paraballooning wird unsere Wettkampfleiterin Sylvia Meinl die Fahrten und Aufgaben so setzen, dass die Ballonfahrer das Absetzen der Fallschirmspringer harmonisch in den Fahrtverlauf einplanen können, ohne dass dadurch die Erledigung der einzelnen Tasks behindert wird. Es läuft also nicht so ab, dass wir erst die Springer rauswerfen und dann die Ballonfahrer noch ein paar Aufgaben fahren, sondern Springer und Ballonfahrer sind in die Abläufe perfekt integriert.

Ok, genug erzählt - wir freuen uns auf weitere Anmeldungen!!!

 

Anmeldungen treffen ein....

Die ersten Anmeldungen treffen ein. Wir freuen uns über die große Resonanz und können aktuell 16 Teilnehmer verzeichnen.