Startseite

Das 2. Fränkische Paraballooning 2017

Mit dem 2. Fränkischen Paraballooning haben unsere beiden Vereine nicht nur eine begeisternde Veranstaltung erlebt,
die gleichzeitig ein fairer Wettbewerb und ein Fest für Freunde und Gäste gewesen ist - wir haben auch ein wichtiges Ziel für den Luftsport insgesamt erreicht:
Wir haben ihn vorgestellt, wir haben Tausende Menschen mit ihm in Berührung gebracht, wir haben Interesse geweckt.
Damit sind wir einen Schritt weiter auf unser Ziel zugegangen, unsere Begeisterung weiterzutragen,
auf dass wir bald neue GefährtInnen in unseren Sportarten begrüßen können.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, HelferInnen und Unterstützern, die mit dazu beigetragen haben, diesen Event in dieser Größenordnung durchführen zu können.


Einige Impressionen und Bilder findet Ihr hier:

Beim Paraballooning kommen zwei Luftsportarten zusammen.

Ballonfahrer und Fallschirmspringer starten bei dem Wettbewerb gemeinsam und bilden ein Team.
Die Aufgabe des Fallschirmspringers ist aus dem Korb zu springen und mit seinem Fallschirm Punkt genau auf einem
vorgegeben Ziel zu landen.

Der Ballonfahrer bekommt bei der Fahrt gleich mehrere Aufgaben.
Neben dem "Absetzen" des Fallschirmspringers aus großer Höhe, muss dieser bspw.
ebenfalls ein vorgebenes Ziel anfahren oder sich innerhalb gewisser Koordinaten aufhalten.

Je näher die beiden Teammitglieder an den vorgegeben Koordinaten sind, desto mehr Punkte gibt es.
Die Punkte von allen Aufgaben werden zusammen gezählt, sodass das Team mit der
höchsten Punktezahl gewinnt.

Besonders an dieser recht jungen Sportart ist, dass beide Luftfahrer für Ihre jeweilige Disziplin
gut zusammen arbeiten müssen um viele Punkte zu erreichen.


Zum 2. mal führen wir den Wettbewerb im unterfränkischen Riedenheim durch.
Zuschauer und Interessierte sind herzlich Willkommen.
Infos zum Ablauf finden Sie hier!